23. Dezember 2016

Fantastische Jugenddystopie

Hubert Wiest: Angepasst

Auf dem Wüstenplaneten Cambrium ist der größte Sport das Avoca-Rennen in der Arena von Gazmata. Bakoo, der auf Farm zur Avoca-Zucht lebt, träumt von nichts anderem als einer großen Kariere als Avoca-Jockey. Als Bakoos Eltern sein Avoca verkaufen wollen, scheint sein Traum zu platzen, denn auch sein großer Bruder Rango will Avoca-Jockey werden. Doch durch Zufall, erhält er dennoch die Chance, auf die Schule für Avoca-Jockeys in Gazmata zu kommen. Der Weg dorthin ist hart, und ausgerechnet dort stellt das Laikarenmädchen Alelia sein Leben auf dem Kopf. Die Laikaren sind seit jeher Wüstennomanden und müssen um ihre alten Gewohnheiten kämpfen, damit sie nicht von den Siedlern verdrängt werden.

„Angepasst“ von Hubert Wiest hat mich so ziemlich begeistert, denn der Autor hat nicht nur einen sehr angenehmen Schreibstil, der passend für ein Jugendbuch ist, aber auch von Erwachsenen kann es sehr gut gelesen werden. Ich fand es jedenfalls sehr angenehm und als dem Jugendalter bin ich schon lange raus.
Aber nicht nur der Schreibstil überzeugt, auch der Handlungsablauf ist sehr ausgeklügelt und überrascht immer wieder mit unerwarteten Wendungen. Der Wüstenplaneten mit seiner eigenen Kultur und seiner eigenen Flora und Fauna hat mich sehr schnell in seinen Bann gezogen. Die Charaktere gefielen mir auch sehr gut, man bekommt sehr viel von ihnen mit. Die Erzählebenen wechseln regelmäßig von Bakoo in der Ich-Perspektive und von Alelia durch einen Erzähler. Dadurch bekommt man sehr viel mit, gerade von Bakoo wird uns das Seelenleben doch sehr deutlich. Die Charaktere gewinnen an Tiefe und entwickeln sich bis zum Ende des Buches, wobei ich doch sehr von der Entwicklung angetan war, denn Bakoo ist am Anfang nicht unbedingt mein Liebling gewesen, etwas überheblich, gar jugendlich, aber er wächst mit der Zeit und mir sogar ans Herz. Er und sein Avoca waren für mich ein Dreamteam.
Aber nicht nur das wird in diesem Roman vermitteln, sondern sie zeigt, was wahre Freundschaft ist, was Familie bedeutet, Mut und das man für Gerechtigkeit kämpfen.

„Angepasst“ gehört für mich auch jeden Fall zu den sehr guten Jugenddystopien und sollte sich nicht verstecken. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für diesen ausgewöhnlichen Ausflug auf den Wüstenplaneten Cambrium.

Bewertung: 5 von 5 Sternen 

 

Infos zum Buch:

Lomoco Publishing, 2014
Jugenddystopie /Science-Fiction, 408 Seiten

E-Book 4,99 €
Taschenbuch 13,99 €
ISBN: 978-1505406306