8. September 2016

Kann mit den ersten drei Bänden nicht ganz mithalten

Kiera Cass: Die Kronprinzessin. Selection 04

Selection geht weiter! Doch diesmal ist es nicht das Casting, indem für Maxon die zukünftige Königin gefunden werden muss, sondern es geht diesmal darum, dass die Tochter von Maxon und America ihrerseits einen Mann finden soll und dafür ein Casting veranstalten soll. Die Hoffnung ist, dass man somit das Volk ein wenig beruhigen kann. Eadlyn, die Thronerbin ist allerdings weniger davon begeistert, hat allerdings zugestimmt, damit das Volk von der Castingshow abgelenkt wird…

Der vierte Band der Selection-Reihe gestaltet sich eindeutig anders als die drei Bände davor. Das liegt vor allem daran, dass nicht mehr America die Geschichte erzählt, sondern ihre Tochter Eadlyn. Sie darf ihrerseits ein Casting mit 35 Männern veranstalten.
Der Schreibstil der Autorin hat sich nicht verändert, er ist weiterhin sehr angenehm und schnell und flüssig lesbar.
Allerdings brauchte ich fast bis zum Ende des Buches bis ich Zugang zu Eadlyn gefunden habe. Sie erscheint häufig recht gefühlskalt und ziemlich unnahbar, was vielleicht aber auch an der großen Last auf ihren Schultern liegt, schließlich soll sie später einmal Illéa regieren. Zudem hatte ich das Gefühl, dass sie recht oberflächlich ist, stets auf das bedacht, was sie trägt und wie sie auftritt. Zudem kann sie auch nicht so recht mit Gefühlen anderer umgehen und so sind ihre ersten Begegnungen mit den Männern teilweise doch recht harsch und der Rauswurf einiger Bewerber doch ziemlich gefühlslos.
Weiterhin fehlt auch den Bewerbern ziemlich an Tiefe. Das liegt wohl darin, dass Eadlyn zum einen zunächst kein Interesse verspürt, diese kennenzulernen, als auch an der Tatsache, dass die Prinzessin mehr mit sich und ihren eigentlichen Tagesabläufen beschäftigt ist. Nach und nach darf der Leser aber auch zumindest einen Teil der Männer kennen lernen und wir begegnen hier einer ziemlich bunten Auswahl an Charakteren, was das ganze wenigstens interessant macht und für Probleme sorgt, aber auch unerwartete Szenen.

Der vierte Band der Selection-Reihe kann durchaus unterhalten, kommt aber an die Vorgänger nicht heran. Spannend bleibt die Frage, ob es für Eadlyn am Ende doch einen Mann gibt und so ist die Neugier auf Band 5 auf jeden Fall geweckt.

Bewertung: 4 von 5 Sternen 


Infos zum Buch:

FISCHER Sauerländer, 2015
Jugendroman, 400 Seiten

Hardcover 16,99 €
ISBN: 978-3-7373-5224-6

E-Book 14,99 €
ISBN: 978-3-7336-0159-1