19. September 2016

Ein Buch das Mut gibt zu sein, wer man ist!

Alex Gino: George

Die zehn Jahre alte George geht in die vierte Klasse, hat als Lieblingsfarbe rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften. George hat allerdings ein Problem, denn jeder denkt, dass sie ein Junge ist, wo sie doch eigentlich ein Mädchen ist. George traut sich nicht, mit jemanden darüber zu sprechen, will aber die Chance nutzen, als in ihrer Schule ein Theaterstück aufgeführt wird. Sie will die weibliche Hauptrolle darstellen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George mit ihrer besten Freundin Kelly für das Theaterstück proben, weiht sie sie in ihr größtes Geheimnis ein. Von Kelly erfährt sie Unterstützung und sie macht George Mut, so zu sein, wie sie ist.

Alex Ginos „George“ ist ein sehr gefühlvolles Kinderbuch, der zum ersten Mal das Thema Transgender aufgreift. Ginos Debütroman erzählt von Anderssein und ist dabei doch ganz bescheiden, denn alles, was George will, ist zu sein, wer sie ist! Nämlich ein Mädchen. Dabei bringt es das Thema nicht nur Kindern näher, sondern auch Erwachsenen. George ist wirklich ein herziger Charakter. Sie beschreibt ihren inneren Konflikt sehr gut, wie gerne sie auch nach außen zeigen würden, dass sie ein Mädchen ist. Sie versteckt ihre gefundenen Mädchenzeitungen vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder und doch will sie eigentlich zeigen, dass sie ein Mädchen ist. Dieser Konflikt wird doch sehr authentisch dargestellt, was vielleicht auch damit zu begründen ist, dass Gino selbst transgender ist. Die anderen Figuren treten jedoch doch ziemlich in den Hintergrund. Es ist offensichtlich, dass das Hauptaugenmerk hier auf George liegt. Eine wichtige Vertraue von ihr wird ihre Freundin Kelly, die sie so akzeptiert, wie sie ist und ihr somit großem Mut gibt. Der Schreibstil ist kindgerecht und wird gerade mit dem Thema zu einem doch ziemlich einzigartigen Erlebnis. Neben dem Aspekt des Transgenders geht es hier auch um Akzeptanz und Toleranz, aber auch darum, den Mut zu haben, der- oder diejenige zu sein, der/die man ist.

Mit „George“ schafft es Alex Gino zum Nachdenken anzuregen, aber auch offener für das Anderssein (seiner Mitmenschen) zu sein. Ein kleines Buch mit einem wichtigen Thema, das definitiv lesenswert ist!

Bewertung: 5 von 5 Sternen 


Infos zum Buch:

FISCHER, 2016
Kinderbuch, 208 Seiten

Hardcover 14,99 €
ISBN: 978-3-7373-4032-8

E-Book 12,99 €
ISBN: 978-3-7336-0233-8