10. Mai 2016

Interessante Informationen über eine mögliche Besiedlung vom Mars

Stephen Petranek: Unser Leben auf dem Mars

Werden wir schon bald auf dem Mars leben? Was für viele noch nach guter Science-Fiction klingt, könnte nach dem preisgekrönten Wissenschaftsjournalisten und Zukunftsforscher Stephen Petranek bereits in 20 Jahren möglich sein. Denn die Technologie dafür existiere bereits heute schon und Petranek zeigt auf, welche Möglichkeiten für eine Besiedlung vom Mars bestehen.

Das Buch beinhaltet einen kurzen Überblick und kann im Grunde am Stück hintereinander weg gelesen werden, da es nicht sehr lang ist. Durch die Kürze kann Petranek allerdings bei der Fülle der Information nicht ins Detail gehen und teilweise manche interessanten Aspekte nur oberflächlich ankratzen. Von den Plänen zur Besiedlung vom Mars schlägt der Autor einen Bogen von Wernher von Braun bis hin zu aktuellen Ideen von Elon Musk und SpaceX. Die Informationen und Spekulationen sind dabei sehr gut zusammengetragen und es gibt nur einige wenige Fehler, die im Vergleich zum Umfang des Buches relativ gering sind. Petranek schreibt zum Beispiel: „Wenn in einem Raumanzug der Sauerstoff ausgeht, dann kann ein Mensch noch so lange das ausgeatmete Kohlendioxid wieder einatmen, bis er das Bewusstsein verliert.“ Tatsache ist, dass man vermutlich eher an einer Kohlendioxidvergiftung sterben würde, lange bevor der Sauerstoff ausgegangen ist. Das Gehirn würde nämlich vorher eine höhere CO2-Konzentration registrieren und die Atemmuskulatur dazu veranlassen, schneller und flacher zu Atmen, wodurch noch weniger CO2 ausgeatmet wird. Die Folge ist ein steigendes Kohlendioxidgehalt im Blut, was schließlich zu einer Vergiftungserscheinung führt. Man wäre also tot bevor der gesamte Sauerstoff verbraucht wäre.

Kurz, dennoch interessante Informationen und Spekulationen darüber, wie wir auf dem Mars leben könnten. Trotz kleinerer Fehler, definitiv lesenswert um einen groben Überblick zu gewinnen.

Bewertung: 4 von 5 Sternen


Infos zum Buch:

FISCHER, 2016
Sachbuch, 112 Seiten

Taschenbuch 9,99 €
ISBN: 978-3-596-03465-9

E-Book 9,99 €
ISBN: 978-3-10-403622-9