27. April 2016

„Es gibt eine Zeit zum Trauern, eine Zeit der Schwäche, eine Zeit des Kampfes und eine des Lebens.“

Andreas Suchanek: Hetzjagd. Heliosphere 2265 19

Die „Dark Wave“ erreicht die NOVA-Station und richtet im Alzir-System Verwüstungen an. Zudem hat der Anschlag auf die neue Präsidentin die Station und die Solare Republik ins Chaos gestürzt. Als Commander Kristen „Kirby“ Belflair gerade mit Frischlingen von Alzir-12 die JAYDEN CROSS besichtigt, muss sie kurzerhand das Kommando über den unfertigen Interlinkkreuzer übernehmen. Kirby Auftrag: Den Ketaria-Attentäter zu jagen, der Zuflucht auf einen der Raumschiffe der solaren Republik gesucht hat und für den Anschlag verantwortlich ist…
Währenddessen kämpft Captain Jayden Cross noch immer mit den Ereignissen der vergangenen Zeit. Unerwartete Hilfe nimmt ihn jedoch gefangen, denn Cassandra Bennet nimmt Captain Cross auf eine Reise in seine eigene Vergangenheit…

In diesem Band ist die HYPERION wieder mit von der Partie und setzt ihre Reise fort zum Dunklen Wanderer. Die Ereignisse an Bord treten allerdings zum größten Teil in den Hintergrund, denn der Autor Andreas Suchanek widmet sich hier vor allem einer Sache: Der Vergangenheit von Jayden Cross. Und wir würden uns nicht im Suchanekschen Universum befinden, wäre die Vergangenheit von Jayden Cross nicht irgendwie spektakulär, erschütternd oder dramatisch. In Jaydens Fall tritt sogar alles zu. Andreas Suchanek konfrontiert den Leser mit dem wahren Gesicht hinter der Familie Cross und das macht es unheimlich interessant.
Aber auch in der Gegenwart, im Alzir-System, ist die Hölle los und das im wahrsten Sinne des Wortes. Während die Ereignisse auf der NOVA-Station zwar recht beschaulich bleiben, so ist es umso nervenaufreibender, wenn sie Kirby auf der JAYDEN CROSS auf eine Hetzjagd begibt um den Ketaria-Attentäter zu fangen. Kirby zeigt sich hier wieder von ihrer alten kämpferischen Seite, was mir gut gefallen hat. Denn für diese Hetzjagd braucht es einen starken Charakter, denn der Attentäter schreckt auch vor Mord nicht zurück. Somit sind die Ereignisse unglaublich spannungsgeladen, was zum Glück durch ein wenig Humor etwas gelockert wird. Die Handlung kann nur davon profitieren.

„Hetzjagd“ ist wieder ein spannender und Action geladener Band der Reihe, der sich flüssig lesen lässt. Die wieder einmal entstehenden Fragen lassen das Verlangen entstehen, dass man unbedingt auch den nächsten Band lesen will.

Bewertung: 5 von 5 Sternen


Infos zum Buch:

Greenlight-Press, 2014
120 Seiten 
E-Book 2,49 €
ISBN: 9783944652931

Mehr Info über Andreas und seine Projekte findet ihr auf andreassuchanek.de.

Weitere Informationen sind zudem unter folgenden Links zu finden:
http://www.heliosphere2265.de
http://www.greenlight-press.de
https://www.facebook.com/Heliosphere2265