18. April 2016

Akils unglaubliche Geschichte – emotional, fesselnd und ergreifend

Nicole Böhm: Weg des Kriegers. Die Archive der Seelenwächter 01

Der Seelenwächter Akil hat im Kampf gegen die Schattendämonen seine Kräfte verloren und hat sich von diesen zunächst abgesetzt. Seinen Kummer darüber, bekämpft er mit wilden Parties. Bei solch einer Feier lernt er schließlich einen Fremden kennen und verbringt die Nacht mit ihm. Doch diese Nacht hat Folgen: Akil muss sich seiner Vergangenheit stellen, einer Vergangenheit vor seinem Dasein als Seelenwächter...


Mit „Weg des Kriegers“ schafft Nicole Böhm eine weitere faszinierende Geschichte im Universum der Seelenwächter. Anders als bei den „Chroniken der Seelenwächter“ befasst sich der erste Teil der „Archive der Seelenwächter“ allerdings mit der Geschichte des Seelenwächters Akil. Ihr Schreibstil unterscheidet sich hier durchaus von dem in den Chroniken benutzten, ist aber auch hier sehr angenehm zu lesen und auch sehr anschaulich. Da die Handlung zudem sehr spannend ist, fliegt man auch nur so beim Lesen über die Seiten.
Hauptsächlich befasst sich der Roman mit Akils Vergangenheit und seiner Geschichte. Daher ließe sich dieser Band sicher auch ohne Vorkenntnisse der ersten Staffel lesen. Da die Geschichte aber in eine Rahmenhandlung eingebettet ist, die nach sich auf das Ende von Band 12 von den „Chroniken der Seelenwächter“ bezieht, ist es dennoch hilfreich diese Bände zu kennen, vor allem dann, wenn man plant, die Bände zu lesen und durch „Weg des Kriegers“ nicht gespoilert werden will.
Akils Charakter erhält in diesem Roman unglaublichen Tiefgang, man lernt sehr viel über ihn. Der Leser erfährt schließlich, was ihm zu dem Menschen/Seelenwächter gemacht hat, der er heute ist. Und eines sollte von Anfang an klar sein: Akils Geschichte ist unglaublich. Er hat unfassbares durchgemacht und um das ein oder andere Mal habe ich mit Akil gelitten und auf bessere Zeiten für ihn gehofft. Nicole Böhm schafft es, den Leser mit in Akils Vergangenheit hineinzuziehen und seinen Schmerz, seine Qualen, sein Leid dem Leser so zu vermitteln, dass man diese durch die geschriebenen Wörter hindurch spürt.

„Weg des Kriegers“ ist ein fantastischer Band, der meiner Meinung nach ein MUSS für jeden Fan der Seelenwächter sein sollte. Emotional, ergreifend, spannend – der Leser tritt ein Abenteuer an, das man so schnell nicht vergessen wird. Sicher auch für diejenigen Leser geeignet, die das erste Mal mit den Seelenwächtern in Kontakt kommen und sich darauf einlassen wollen, da man hier nicht sehr viel Hintergrundwissen benötigt.

Bewertung: 5 von 5 Sternen

 

Infos zum Buch:

Greenlight Press, 2016
272 Seiten
E-Book 3,99 €
EAN: 9783958341685
Gebundene Ausgabe: 19,90 €
ISBN: 978-3958341760

Ich möchte Nicole danken, dass ich auch bei Akils Geschichte auf der Leserunde auf Lovelybooks dabei sein durfte. Es war wieder fantastisch!

Besucht doch auch einmal Nicoles Blog. Dort werdet ihr nicht nur regelmäßig mit Infos zum Stand der Seelenwächter versorgt, sondern erhaltet auch exklusives Bonusmaterial:
http://nicoleboehm-blog.com/

Weitere Infos:
www.die-seelenwaechter.de
www.twitter.com/Seelenwaechter
www.facebook.com/chroniken.der.seelenwaechter