31. März 2016

Der Kreis schließt sich

Andreas Suchanek: Das Echo des Schreis. Ein MORDs-Team 12

Während ein Sturm Barrington Cove in seiner Gewalt hält, hält der Mörder von Marietta King das MORDs-Team in Schach. Mason, Olivia und Danielle müssen sich dem Mörder stellen und geraten dabei selbst in Lebensgefahr. Doch auch die 1984er, Jamie, Shannon und Harrison sind auf dem Rückflug nach Barrington Cove um ihren Kindern zu helfen, doch das Unwetter versucht sie davon abzuhalten. Schaffen es die drei noch rechtzeitig einzutreffen?

Das Finale der ersten Staffel von „Ein MORDs-Team“ legt an Spannung und Nervenkitzel zum Vorgängerband noch einen drauf! Als Leser wissen wir bereits durch den vorherigen Band, wer der Mörder ist. Gerade dieses Wissen macht es umso aufregender, denn die anderen wissen nicht, wer er ist. Umso schrecklicher und somit dramatischer wird es für den Leser, wenn er auf der Bildfläche erscheint. Gerade diese Tatsache macht es umso schwieriger, den Reader aus der Hand zu legen, denn man MUSS wissen, wie es weitergeht.
Suchanek versteht es, den Leser zu fesseln und eine packende Geschichte zu erzählen. So wundert es auch nicht, dass zwar endlich der Mordfall geklärt wurde, aber es neue Hinweise und Fragen am Ende des Bandes gibt, die eine Fortsetzung erfordern.

Der zwölfte Band fesselt bis zum Ende und stellt einen fantastischen Abschluss des ersten Zyklus dar. Der Fall um Marietta King wurde zwar aufgeklärt, aber ich bin sicher, dass es auch in Zukunft noch weitere spannende Ermittlungsarbeiten für das MORDs-Team geben wird. Für diesen Band und auch der gesamten Reihe kann ich nur eine klare Leseempfehlung aussprechen.


Bewertung: 5 von 5 Sternen


Mein Dank gilt hier wieder einmal dem Autor Andreas Suchanek für die wunderbaren Leserunden auf Lovelybooks

Weitere Informationen:
http://www.facebook.com/Welcome.To.BarringtonCove
http://www.twitter.com/EinMORDSTeam

Informationen zu weiteren Projekten des Autors:
http://www.andreassuchanek.de