10. Dezember 2015

Wenn Alpträume dich gefangen halten...

Andreas Suchanek: Die Büchse der Pandora. Heliosphere 2265 15

Noch immer in der Zukunft, wird die HYPERION plötzlich von einer unheimlichen uralten Macht gefangen gehalten. Die Crew wird mit ihren eigenen Ängsten konfrontiert und es besteht Gefahr, dass sich die Crewmitglieder gegenseitig verletzten. Die wenigen, die davon verschont bleiben oder dieser Macht entkommen können, müssen nun Hand in Hand arbeiten, um der Gefahr zu entkommen.
Aber auch in der Gegenwart, im Jahr 2267, bekämpfen sich die verschiedenen Fraktionen und kommen ihren ganz eigenen Interessen nach. Und die erschütternde Wahrheit macht auch nicht vor Imperatoren halt…

Wieder einmal erlebt die Crew der HYPERION ein packendes Abenteuer, dass den Leser von Anfang bis Ende fesselt. Erstmalig erhalten wir als Leser einen kleinen Blick hinter die Kulissen des Ketaria-Bundes, was sich als spannend erweist, denn wer dort die Strippen zieht, lässt nicht lange auf sich warten. Aber auch Einblicke zu den anderen Fraktionen gestalten diesen Band als äußerst spannend.
Sarah McCall Fans können auch in diesem Band etwas aufatmen. Während sie sich, seit sie als Verräterin entlarvt wurde, immer mehr zu einer der meistgehassten Personen der Serie heraufgearbeitet hat, kann sie in diesem Band durchaus wieder Pluspunkte einheimsen und sich in einem etwas anderem Licht darstellen.
Auch der von mir geliebte Humor findet zudem wieder Einzug, den ich mittlerweile nicht mehr missen möchte. Wer sich zudem seit den letzten Bänden fragt, was es mit dem toten Kind auf sich hat, dass Noriko Ishida in ihrer Vision durch den Tachyonentunnel gesehen hat, der sei in diesem Band endlich erlöst. Aber wie es immer bei Heliosphere 2265 ist: Jede Antwort kommt mit einem Knall und versetzt einen in Staunen und wirft entweder eine neue Frage auf und endet in einem Cliffhanger. Es wird einfach nie langweilig im Heliosphere-Universum!

„Die Büchse der Pandora“ kann wieder einmal mehr unterhalten. Es ist spannend und aufregend! Und man fiebert nur so mit, wenn sich die Crew der HYPERION ihren Ängsten und Alpträumen stellen muss! Ich kann es nicht erwarten, dass die HYPERION im Band 16 „Freund oder Feind?“ wieder neue Abenteuer erlebt!

Bewertung: 5 von 5 Sternen


Mein Dank gilt auch hier wieder Andreas Suchanek, der nicht nur Heliosphere 2265 so spannend gestaltet, sondern auch die Lovelybooks-Leserunde ermöglicht. Danke, dass ich auch dieses Mal wieder mit dabei sein durfte. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht.

Mehr Info über Andreas und seine Projekte findet ihr auf andreassuchanek.de.

Weitere Informationen sind zudem unter folgenden Links zu finden:
http://www.heliosphere2265.de 
http://www.greenlight-press.de 
https://www.facebook.com/Heliosphere2265