25. August 2015

„Die Geschichte […] ist eine Lüge.“

Anderas Suchanek: Omega – Der Jahrhundertplan. Heliosphere 2265 12

Sarah McCall hat sich an Bord der HYPERION geschlichen und Captain Jayden Cross dazu gebracht, Kurs auf den Stillen Sektor und das TRION-Artefakt zu nehmen. Als die HYPERION sich in Bewegung setzt, folgt ihr Admiral Santana Pendergast mit der Rebellen-Flotte. Gleichzeitig lässt McCall die Omega-Datei auf das Universum los, die ihre eigene Geschichte erzählt und den Jahrhundertplan enthüllt. Beim Fragment angekommen erwartet Jayden nicht nur die Flotte um Captain Stark, sondern auch die Zukunfts-Rebellen – und die Parliden. Die Situation spitzt sich zu.
Tja, was soll ich sagen … Ich bin hin und weg. Ich habe diesen Band eher inhaliert als gelesen und so einige Male den Autor verflucht. Die Charaktere sind mir doch alles sehr ans Herz gewachsen – bis auf ein paar wenige, massenmöderische Ausnahmen – und es sieht nicht immer gut für sie aus.

Der erste Teil des Zyklusfinales bietet Antworten, doch man wäre naiv, wenn man annehmen würde, dass damit alles beantwortet wäre. Je mehr Antworten man bekommt, desto mehr neue Fragen drängen sich auf. Die werden allerdings wohl erst in den nächsten Romanen beantwortet.

Ich habe schon anfangs den Vergleich mit Perry Rhodan gezogen und muss inzwischen sagen, dass mir „Heliosphere“ ein bisschen besser gefällt als PR. Dabei gebe ich allerdings zu, dass ich (noch) nicht alle Romane gelesen habe und auch nicht auf dem neusten Stand bin. Bei Perry Rhodan habe ich nie eine tiefere Bindung mit den Charakteren aufbauen können, denn sie blieben irgendwie immer distanziert in ihrer Beschreibung. Aber genug von Vergleichen.

Mit dem 12. Band hat mich „Heliosphere“ definitiv als treue Leserin gewonnen und ich kann überhaupt nicht mehr genug bekommen, von Captain Jayden Cross und seinen Abenteuern.

„Omega – Der Jahrhundertplan“ ist ein brilliant geschriebenes Zyklusfinale, das allerdings den Handlungsstrang nicht abschließt. Daher warte ich sehnsüchtig auf den 13. Band, der die Geschichte um die HYPERION weiterführt und mir wieder ein spannendes Leseabenteuer beschert!

Bewertung: 5 von 5 Sternen

 

Die "Heliosphere 2265"-Leserunden auf Lovelybooks begleiten Tarika und mich jetzt schon seit Ende Dezember 2014. Dafür möchte ich ganz herzlich Andreas Suchanek, dem Autor der Reihe, danken. Auf die nächsten 12 Bände!